Carlos Aires

Let's go disco (Love is in the Air vinyl edition)


2007
Vinyl-Platten ausgeschnitten
26,5 x 20,5 cm
Beschaffung SPACE Lüttich
Erwerb: 2008
Standort: Lüttich-Musée des Beaux-Arts



Weiteres Monument, das aus gigantischen Messern besteht (gibt es diese Gegenstände also nicht nur in Horrorfilmen?), in die ausgeschnittene Archivbilder eingeprägt sind, während die ausgehöhlte Matrix ihnen gegenüber liegt. Was bedeutet schon eine Person, die im Nichts schwebt, wenn sie nicht im Zusammenhang mit ihrem tödlichen Absturz gesehen wird? Ein Fahnen schwingendes Kind ohne die Naziparade, bei der es mitmacht? Eine kniende Figur, wenn das Krematorium, über das sie sich beugt, verschwunden ist? Und wieder einmal spielt Carlos Aires mit dem Gesehenen, dem Nichtgesehenen und dem Vorgetäuschten. Auf Popkultur angewandt ergibt dasselbe Prinzip den Vinyltonträger (vorzugsweise der Musikrichtung « love and dance »), der nach numerischem Verfahren zugeschnitten wird, um Formen aus Katastrophenbildern oder Pornografie anzunehmen. (Pierre-Yves Desaive)

°1974

 

Lebt und arbeitet in Madrid


www.carlosaires.com